Zur Mitteilungsübersicht

GridSense im Fokus der Wissenschaft

Europäische Experten interessieren sich für die Ergebnisse aus den Feldversuchen der EBM und Alpiq in Biel-Benken. GridSense ist ein Gerät, das zur Netzstabiliserung beiträgt und für zukünftige und bestehende Stromnetze eine Schlüsselfunktion einnehmen könnte.

Dozenten und Studierende der Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) haben ein neues Gerät entwickelt, das basierend auf Algorithmen, autonom und selbstlernend für dem Lastenausgleich im lokalen Netz sorgt. Die Geräte werden derzeit in Biel-Benken in einem Feldversuch getestet.

Das europäische Institut für Energieforschung (EifER) mit Sitz in Karlsruhe ist am 25. und 26. Januar bei der EBM zu Gast. Fachleute aus Deutschland, Österreich und Schweden analysieren und diskutieren zwei Tage lang, die Ergebnisse aus den Feldversuchen in Biel-Benken.