Konzepte für die Zukunft

Mit der 1979 eingeleiteten Nachhaltigkeits-Strategie haben wir den Grundstein für die Produktion von Wärme und Strom aus neuen erneuerbaren Energien sowie die sparsame und rationelle Energieverwendung gelegt.

Diese Ausrichtung gewinnt angesichts der weltweiten Entwicklungen und Rahmenbedingungen der Energiemärkte zunehmend an Bedeutung.

Denn heute wie auch in Zukunft gilt es, die Herausforderungen der Strombranche zu bewältigen: Sicherstellen einer technisch möglichen, ökonomisch bezahlbaren, gesellschaftlich tragfähigen und umweltverträglichen Energieversorgung.

Hierzu haben wir bisher mehrere hundert Millionen Franken in wegweisende Projekte investiert, darunter immer wieder Innovationen.

  • 2013: Installation der ersten Eisspeicherheizungen
  • 2012: Zusammen mit ewb Erwerb von zwei Windparks in Spanien (Salamanca, Region Kastilien/León) mit einer installierten Leistung von 70 MW.
  • 2012: Eröffnung der ersten Gross-Photovoltaik-Anlage in Italien (Donnadolce, Sizilien) mit einer installierten Leistung von 4,9 Megawatt Peak.
  • 2011: Auftakt zum Energiepark Morgental.
  • 2010: Erwerb des ersten Windparks im Süden Spaniens (Càdiz) mit einer Leistung von 42 MW.
  • 2005: Lancierung der einzigartigen «Lernwelt Energie» für Schulen.
  • 2004: Erstmals in der Schweiz Strom aus Erdgas-Entspannung.
  • 2003: Erstmals in der Schweiz erdgasbetriebener Stirlingmotor.
  • 2000: Erstmals in der Schweiz Feldtest mit einer PEM-Brennstoffzellen-Anlage.
  • 1998: Erstmals Nutzung der Wärme von Abwasser zum Wärmen von Liegenschaften.
  • 1997: Eröffnung des Elektrizitätsmuseums.
  • 1995: Erstes Deponiegaskraftwerk.
  • 1992: Erstmals in der Schweiz Aktion «Sonnenstrom für jedermann».
  • 1987: Inbetriebnahme der ersten Grossanlage zur Nutzung von Transformatorenabwärme.
  • 1985: Inbetriebnahme einer Massivabsorberfassade zur Nutzung von Umweltwärme.
  • 1983: Gründung des ersten Wärmeverbundes mit der Wärmeversorgung Binningen AG.
  • 1979: Lancierung der Konzepte Energieberatung/Förderfonds und Wärmekraftkopplung/Wärmepumpen.

Bei Störungen oder Stromunterbrüchen wählen Sie bitte:

Netzgebiet EBM +41 61 415 41 41

Netzgebiet EBM Region Olten (AVAG) +41 62 205 56 56