Erneuerbare Energie

Strom aus Erneuerbaren Energien beschaffen wir mit eigenen Anlagen, Partneranlagen und langfristigen Verträgen. Um den Anteil an erneuerbarer Energie zu erhöhen und die Abhängigkeit von Vorlieferanten zu reduzieren, will die EBM ein Kraftwerkportefeuille mit Wasser-, Wind- und Solarkraftwerken in der Grösse von rund 50 Prozent der Versorgungsenergie aufbauen. Weil dies aufgrund der Bewilligungsdauern und Kosten, aber auch wegen der geographischen Gegebenheiten und regulatorischen Bestimmungen in der Schweiz weniger wirtschaftlich als im Ausland ist, hat die EBM ausgesuchte Länder in Europa definiert, in welchen sie geeignete Produktionsanlagen halten will.

Via die Tochtergesellschaften aventron, EBM Greenpower AG und leading swiss renewables AG beteiligt sich die EBM am Kauf von Wasser-, Wind- und Solarkraftwerken. Dadurch, dass nur an hervorragend geeigneten Standorten investiert wird, und dass die Investitionen auf mehrere Länder und Kraftwerksarten verteilt werden, wird das Risiko einer Fehlinvestition reduziert. In einer ersten Phase wird der im Ausland produzierte Strom mit oder ohne zusätzliche Fördermittel zu Marktpreisen lokal ins Netz eingespeist und wenn möglich Zertifikate für «Grünstrom» separat verkauft oder buchhalterisch zur EBM transferiert. Mit dem Ausbau der Leitungsnetze und der europaweiten Vereinfachung des grenzüberschreitenden Stromhandels wird die Stromproduktion längerfristig in das Versorgungsgebiet der EBM transportiert.

Bei Störungen oder Stromunterbrüchen wählen Sie bitte:

Netzgebiet EBM +41 61 415 41 41

Netzgebiet EBM Region Olten (AVAG) +41 62 205 56 56